Neuer Barshare Standort in Blumberg im Barnim

Regionalpark Barnimer Feldmark wird Hauptnutzer für klimafreundliches E-Carsharing der Kreiswerke Barnim

Am Dienstag 16. November 2021 eröffneten die Kreiswerke Barnim und der Regionalpark Barnimer Feldmark e.V. einen neuen BARshare-Standort am Bahnhof des Ahrensfelder Ortsteils Blumberg. Hauptnutzer für den 7-sitzigen Nissan E-NV 200 EVALIA aus der elektrischen Flotte der Kreiswerke Barnim ist der Regionalparkverein, der das Fahrzeug am Bahnhof Blumberg künftig für dienstliche Zwecke nutzen wird. Damit ist das klimafreundliche E-Mobilitätsangebot BARshare bereits mit zehn Standorten im Landkreis Barnim vertreten und erweitert die Gemeinde Ahrensfelde um einen weiteren BARshare-Standort.

Nachhaltige Mobilität für die Barnimer Feldmark

Neben den Nutzungszeiten des Vereins von 30 Stunden pro Woche kann das BARshare-Fahrzeug im Blumberg auch von BARshare-Mitnutzer*innen für private Fahrten gebucht werden. Das ist für Torsten Jeran, Vorsitzenden des Regionalparkvereins, ein konsequenter Schritt in Richtung nachhaltige Mobilität: „Als Verein verfolgen wir das Ziel, ökologisch sinnvolle und sozial verträgliche Infrastruktur vor Ort im ländlichen Raum zu fördern und zu unterstützen. Die Sharing-Flotte von BARshare ist aus unserer Sicht ein wunderbares Beispiel für den Bereich Mobilität und kann in der Barnimer Feldmark sicherlich neue Impulse für die anstehende Verkehrswende setzen. Hier gehen wir jetzt selbst mit gutem Beispiel voran.“

Auch Saskia Schartow, Projektleiterin für BARshare bei den Kreiswerken, hält den neuen BARshare-Standort für gut gewählt: „Unser Ziel ist es, möglichst im gesamten Gebiet des Barnims mit BARshare-Fahrzeugen vertreten zu sein und so auch außerhalb der größeren Barnimer Städte Eberswalde und Bernau unseren Nutzerkreis zu erweitern, um unseren Ansatz „Teilen statt besitzen“ für möglichst viele Barnimer*innen erfahrbar zu machen. Gerade im Süden des Barnims, wo durch die Nähe zu Berlin verschiedenste ÖPNV- und SPNV-Angebote bestehen, die Entfernungen zwischen den einzelnen Ortschaften jedoch mitunter sehr weit ausfallen, kann BARshare eine sinnvolle klimafreundliche Ergänzung im Bereich Individualverkehr sein.“

Anlass für die Entscheidung der Kreiswerke Barnim, einen BARshare-Standort in Blumberg zu errichten, ist der Wunsch des Regionalparkvereins, die eigene Mobilitätssituation vor Ort klimafreundlicher zu gestalten. Mit der Eröffnung einer Mobilitätsstation in Werneuchen hatten die Kreiswerke im April 2021 bereits ein wichtiges Zeichen für Mikromobilität im südlichen Barnim gesetzt: die Bereitstellung von vier Pedelecs, zwei elektrischen Lastenrädern, einem BARshare-Renault ZOE sowie einer öffentlichen Ladesäule des emobility Ladenetzes Barnim auf dem dort neu gestalteten Bahnhofsvorplatz.

BARshare ab sofort an 10 Barnimer Standorten

Mit 44 E-Fahrzeugen und 10 BARshare BIKEs ist BARshare an nunmehr zehn Barnimer Standorten vertreten, darunter neben Blumberg in Ahrensfelde, Bernau, Biesenthal, Britz, Eberswalde, Oderberg, Melchow, Wandlitz und Werneuchen. Ein weiterer Standort soll in Kürze in Panketal folgen. Pro E-Fahrzeug wird die Flotte durchschnittlich von 22,2 Mitnutzer*innen und 11,3 Fahrer*innen aus den aktuell 13 Hauptnutzer-Teams gemeinsam genutzt und seit dem Start 2019 auch von einem wachsenden Kreis aus bereits über 1250 Mitnutzer*innen für private Fahrten gebucht. Die Nutzung von BARshare ist nach der Registrierung unter www.barshare.de für einmalig 10 EUR und der Validierung des Führerscheins per POSTIDENT-App oder einer der Barnimer Validierungsstellen in Eberswalde, Bernau oder Oderberg möglich. Für Ahrensfelder Bürger*innen ist die Anmeldung bei BARshare anlässlich der Eröffnung des neuen Standorts in Blumberg vom 17. bis zum 30.11.2021 kostenlos.

Auf dem Bild zu sehen:
Freuen sich über den neuen BARshare-Standort in Blumberg: Prokurist Christian Vahrson (r.), BARshare-Projektleiterin Saskia Schartow und Projektmanager Johannes Schlößer von den Kreiswerken Barnim (l.), Bürgermeister der Gemeinde Ahrensfelde Wilfried Gehrke (3.v.l.), Vorstandsvorsitzender des Regionalparks Torsten Jeran (4.v.l.) und das weitere Vereinsteam. (Foto: Torsten Stapel / Kreiswerke Barnim)

Nach oben