Sneak Preview BARshare

Landrat Daniel Kurth gibt Startschuss

Die Barnimer Kreisverwaltung will die Nutzung eines Carsharing-Service im Dienstalltag testen. Barnims Landrat Daniel Kurth gab in der letzten Woche den Startschuss für das Projekt im eigenen Haus. Ab sofort werden zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Liegenschafts- und Schulverwaltungsamt, dem Ordnungsamt und dem Amt für Verbraucherschutz und Gesundheit dafür fünf elektrisch betriebene BARshare-Fahrzeuge nutzen und sich mit dem Buchungsprozess vertraut machen. Neu ist das digitale Buchen des Dienstwagens über eine Webseite und der Zugang zu den Fahrzeugen mit Hilfe einer RFID-Zugangskarte und nicht wie gewohnt per Schlüssel. „Ich bin überzeugt, dass dieses Angebot viele Barnimer begeistern und uns auch im Bereich der klimafreundlichen Mobilität ein großes Stück voranbringen wird“, erklärte Daniel Kurth, was er sich von dem Projekt verspricht.

Unter dem Motto „Teilen statt besitzen“ wird das Mobilitätsangebot der Kreiswerke Barnim ab dem 1. Juni einen Furhpark von zunächst 23 Fahrzeugen betreiben und diesen Verwaltungen, Unternehmen und privaten Personen zur Nutzung zur Verfügung stellen. Die Fahrzeuge werden in Eberswalde, Bernau, Biesenthal, Britz und Melchow ausleihbar sein.

BARshare erfährt bereits vor dem offiziellen Start eine beachtliche Resonanz. So konnten die Kreiswerke Barnim zur ersten öffentlichen Präsentation zum Familientag erneuerbare Energien am vergangenen Wochenende bereits 60 Nutzer registrieren.

Weitere Informationen zu BARshare unter www.barshare.de.

 

 

Sneak Preview BARshare

Bisher können nur Eingeweihte etwas mit der Bezeichnung „BARshare“ anfangen und das soll sich am Samstag, den 27. April ändern. An diesem Tag stellt sich Barnims erstes Carsharing-Angebot zum Familientag erneuerbare Energien auf dem EnergieCampus ERNEUER:BAR erstmalig der Öffentlichkeit vor.

Um 14:00 Uhr heißt es Einsteigen und Mitfahren. Mit elektrisch betriebenen Renault Zoes gibt es einen Shuttleservice von der Eberswalder Innenstadtkonferenz zum 6. Familientag erneuerbare Energien auf dem EnergieCampus in der Brunnenstraße. Start ist der Eberswalder Marktplatz.

In der Zeit von 14:30 bis 18:00 Uhr können fünf der, später 23 Fahrzeuge starken, Elektroflotte und Lastenräder der Marke Babboe Probe gefahren werden. Interessierte können sich kostenlos als Nutzer registrieren lassen. Was zukünftig mit 10 EUR berechnet wird, ist an diesem Tag kostenlos möglich. Wichtig: Führerschein nicht vergessen!

Die Kreiswerke Barnim arbeiten seit ca. einem Jahr an einem modernen und flexiblen Mobilitätsangebot für den Landkreis Barnim, das sich gleichermaßen an Verwaltungen, Unternehmen und die Bürgerinnen und Bürger richtet. 

Die Webseite www.barshare.de informiert bereits über das künftige Carshare-Angebot, was ab dem 1. Juni offiziell gebucht werden kann.

Kinderflohmarkt am 27. April auf dem EnergieCampus ERNEUER:BAR

Von: 14:00 bis 18:00 Uhr
Ort: Zentrum für erneuerbare Energien Hermann Scheer, Brunnenstraße 26a, Eberswalde 
Anmeldung: bis 23. April an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Es werden keine Standgebühren erhoben und es stehen Tische als Verkaufsstand zur Verfügung.

Das Gelände kann zum Entladen bis 13:30 Uhr mit dem Auto befahren werden. Nach dem Ausladen stehen Parkplätze im Parkhaus der Hochschule für nachhaltige Entwicklung zur Verfügung.

Ressourcenschonung und nachhaltige Mobilität im Fokus des 6. Familientages erneuerbare Energien.

Am Samstag, 27. April öffnet der EnergieCampus ERNEUER:BAR in der Brunnenstraße 25 bis 26a in Eberswalde zum sechsten Mal seine Pforten. In der Zeit von 14 bis 18 Uhr sind alle kleinen und großen Menschen aus dem Barnim eingeladen, sich mit Fragen rund um ein ressourcenschonendes Leben zu beschäftigen.

Zwei besondere Highlights wird es an diesem Tag geben. Zum einen findet im Zentrum für erneuerbare Energien ein großer Kinderflohmarkt statt. Unter dem Motto von Kindern für Kinder, kann so ein wenig Platz im Kinderzimmer geschaffen und gleichzeitig das Taschengeld etwas aufgebessert werden.

Zudem geht die Barnimer Carshare-Initiative BARshare an den Start und stellt sich zum Familientag erstmalig der Öffentlichkeit vor. Eingebettet in den Familientag können sich interessierte Nutzer informieren, die Fahrzeuge (elektrisch angetriebener Renault Zoe und Lastenräder) Probe fahren und sich an diesem Tag kostenlos registrieren (Führerschein nicht vergessen!). Die Anmeldung kostet sonst 10 EUR.

Auf dem gesamten Gelände in der Brunnenstraße präsentieren sich zahlreiche regionale Initiativen und animieren durch Mitmach-Angebote und Experimente für die Kinder zu einem nachhaltigeren Lebensstil. Durch den Nachmittag begleitet Sarah Schiwy von Antenne Brandenburg.

Veranstaltet wird der Familientag erneuerbare Energien von der Kreiswerke Barnim GmbH, dem Wald-Solar-Heim, dem Zentrum für erneuerbare Energien Hermann Scheer und der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald.

Das Familienfest erneuerbare Energien findet im Rahmen des bundesweit veranstalteten Tages der erneuerbaren Energien statt und erinnert jährlich am letzten Samstag im April an die Atomreaktorkatastrophe in Tschernobyl. An diesem Tag finden in ganz Deutschland zahlreiche Aktionen statt, die die Alternativen zur konventionellen Energiegewinnung und nachhaltigem Leben aufzeigen.

Der Eintritt ist frei. Die Parkplätze vor Ort sind begrenzt. Die Veranstalter bitten daher um die alternative Anreise per Rad, zu Fuß oder mit dem Bus, der direkt vor dem EnergieCampus ERNEUER:BAR Halt macht (Linie 865, Haltestelle Wald-Solar-Heim).

 

Weitere Informationen

Programmflyer herunterladen

6. Energieforum Uckermark-Barnim mit großer Beteiligung

Der Konferenzraum des Wald-Solar-Heimes in Eberswalde war am vergangenen Freitag (16.11.) bis auf den letzten Sitzplatz belegt, als Barnims Landrat Daniel Kurth die ca. 75 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum 6. Energieforum Uckermark-Barnim begrüßte. 

Die Veranstaltung wird gemeinsam durch die Kreiswerke Barnim GmbH und die Regionale Planungsgemeinschaft Uckermark-Barnim organisiert und gibt einen Überblick zu den aktuellen Energiethemen in Deutschland und vor allem in der Region.

Nach oben